Ergebnisse filtern: Filter anzeigen

Farbe Grammatur
  1. 150
    490
Produktgruppe Normen Produktlinie Gewebequalität Gewebemerkmale

Industrie

Industrie

Sortieren nach: In absteigender Reihenfolge
Pro Seite:

Weiterführende Infos


Arbeitskleidung für den industriellen Bereich muss ganz klare Anforderungen mitbringen und sollte mit den notwendigen Sicherheitsschutznormen ausgestattet sein. Die Workwear für Industriebetriebe ist so vielseitig wie fassettenreich und deshalb muss die Arbeitskleidung nach spezifischen Anforderungen ausgewählt werden. So muss die spezifische Berufsbekleidung für die Berufe der Energietechnik und des Mastenbaus, Arbeitskleidung gemäß der Norm EN 61482-1-2 einen entsprechenden Schutz gegen elektrische Lichtbögen (thermische Gefährdung) vorweisen. Wobei im Bereich der Fahrzeugfertigung oder im Maschinenbau eher um den Schutz vor Funken und Flammen sowie den kurfristigen Schutz vor Stoffen und Flüssigkeiten geht, sind Techniker und Mechatroniker eher auf ein Minderung von elektrostatischen Aufladungen angewiesen. In der Petrochemie ist die benötigte Arbeitskleidung aus einem Mix von allen Sicherheitsvorschriften zugrundegelegt, woran somit recht schnell zu sehen ist, dass unterschiedliche fahbereiche einer Branche dennoch spezielle, funktionelle Schutzkleidung benötigt - ganz gleich ob es sich um die Arbeitshose, Arbeitsjacke oder entsprechende Kombination aus beiden Kleidungsteilen handelt oder auch nur die simple Arbeitslatzhose trotzdem einer Sicherheitsnorm entsprechen muss. Grundsätzlich wird diese spezielle Arbeitskleidung mit höchsten Sicherheitsanforderungen immer als persönliche Schutzausrüstung (PSA) bezeichnet, gerne auch in Kurzform Arbeitskleidung PSA tituliert.