Nachhaltigkeit

FAIR FÜR ALLE

Wir von KÜBLER sind uns unserer Verantwortung als einer der marktführenden Hersteller unserer Branche bewusst, weshalb für uns nachhaltiges Handeln und Entscheiden unter Berücksichtigung gesellschaftlicher, ökonomischer und ökologischer Belange einen hohen Stellenwert hat.

Aus diesem Grund haben wir einen CODE OF CONDUCT verfasst, der das unternehmensweite Verständnis von Nachhaltigkeit und Compliance sowie unsere diesbezüglichen Anforderungen an Lieferanten und Dienstleister festschreibt. Unser Ziel ist es, den Nachhaltigkeitsgedanken damit noch stärker als integralen Bestandteil aller Unternehmensaktivitäten zu verankern.

Code of Conduct

OEKO-TEX® STANDARD 100

Unser Ziel ist es, gesundheitlich unbedenkliche Produkte bei gleichzeitig höchster Funktionalität zu bieten. Die Hautverträglichkeit der eingesetzten Materialien spielt dabei eine entscheidende Rolle. Denn gerade bei längerem Tragen unter körperlicher Anstrengung ist es wichtig, dass die Bekleidung keine gesundheitsschädlichen Substanzen enthält. Unsere Produkte sind deshalb schadstoffgeprüft und mit wenigen Ausnahmen OEKO-TEX® Standard 100 zertifiziert.

Der OEKO-TEX® Standard 100 ist ein unabhängiges, international anerkanntes Prüf- und Zertifizierungssystem. Das weltweit führende Gesundheitslabel für Textilien steht wie kein anderes für „Textiles Vertrauen“. OEKO-TEX®-zertifizierte Produkte wurden von unabhängigen Prüfinstituten auf Schadstoffe getestet. Diese Prüfung unterliegt festen Grenzwerten, die die gesetzlichen Anforderungen teilweise übersteigen.

OEKO-TEX

AMFORI BUSINESS SOCIAL COMPLIANCE INITIATIVE

Wir vertreten die Ansicht, dass existenzsichernde Löhne und angemessene Arbeitszeiten selbstverständlich und unumgänglich für die Lebensqualität unserer Mitarbeiter sind. Wir akzeptieren keine Kinderarbeit in unseren Fertigungsbetrieben und keine Arbeitsbedingungen, die Menschen in ihrer Freiheit einschränken oder unterdrücken. 

Deshalb sind wir Mitglied von amfori, dem weltweit führenden Unternehmensverband für freien und nachhaltigen Handel. Wir verbessern die sozialen Leistungen unserer Lieferkette mithilfe von amfori BSCI. Weitere Informationen finden Sie auf www.amfori.org.

amfori

BÜNDNIS FÜR NACHHALTIGE TEXTILIEN

Unter dem Motto „Wir sind auf dem Weg“ haben wir uns dem Bündnis für nachhaltige Textilien angeschlossen.

Das Textilbündnis wurde im Jahr 2014 gegründet. Die Multi-Stakeholder Initiative, bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Standardorganisationen und Gewerkschaften bündelt die Kraft und Expertise seiner Mitglieder, um soziale, ökologische und ökonomische Verbesserungen entlang der Textillieferkette zu erreichen. Dabei zielt das Bündnis darauf ab, gemeinsame Herausforderungen effektiver zu lösen, Synergien in gemeinsamen Projekten vor Ort zu nutzen, voneinander zu lernen und so Rahmenbedingungen in den Produktionsländern zu verbessern.

Dies soll mit den folgenden vier Strategieelemente erreicht werden: Eine gemeinsame Definition von Bündnis-Standards sowie Umsetzungsanforderungen mit Zeitzielen für eine kontinuierliche Verbesserung, eine gemeinsame Verbesserung von Rahmenbedingungen in den Produktionsländern und Handlungsempfehlungen für Politik in Deutschland sowie der EU und eine transparente Kommunikation, welche dem Verbraucher eine leichte Erkennbarkeit von nachhaltigen Textilien ermöglicht. Ebenso wird der Fortschritt des Bündnisses und seiner Partner transparent kommuniziert sowie eine Plattform geschaffen, um den Fortschritt und die Machbarkeit der Umsetzung zu prüfen und zu unterstützen, Erfahrungen zu teilen und voneinander zu lernen.

Textilbündnis

SCHONEND FÜR DIE UMWELT

Eine umweltschonende Produktion und der Schutz natürlicher Ressourcen sind uns besonders wichtig. Um diesem Ziel beständig näher zu kommen, arbeiten wir ausschließlich mit Lieferanten, die höchst umweltbewusst mit schädlichen Stoffen umgehen oder ganz auf diese verzichten.

Im Bereich der Warenwirtschaft haben wir uns dem Klimaschutzprojekt GOGREEN angeschlossen. Mit diesem Projekt bietet die Deutsche Post DHL ein weltweites Programm mit dem Ziel, die CO2-Effizienz bis zum Jahr 2020 um 30% gegenüber dem Basiswert von 2007 zu steigern. Hierbei werden Maßnahmen für einen nachhaltigen Umweltschutz im Bereich Lufttransporte, Straßentransporte und Gebäudemanagement umgesetzt.

 

GoGreen

 

In unserem hauseigenen Zuschnitt achten wir auf eine effiziente Verwertung der Materialien und nutzen selbst kleinste Gewebereste, um den Ausschuss zu minimieren. Auch bei der Auswahl unserer Logistikpartner achten wir darauf, dass jedes einzelne Paket CO2-neutral versendet wird.